spielbanner

Vodeči klub na lestvici naj pride – brez strahu proti GAK
Der Tabellenführer kann kommen – keine Angst vor dem GAK

SAK Celovec se bo v soboto, ob 16.30 na domačem igrišču pomeril z ekipo GAK, ki je zaenkrat na 1. mestu lestvice. Na stadionu pričakujejo okrog 1000 gledalcev, polovica teh bodo navijači Štajercev.

Tekma bo vsekakor „vroči ples“ na igrišču: na eni strani hoče GAK obdržati 1. mesto na lestvici, na drugi pa hoče SAK ostati doma neporažen. Še dobro je v spominu edinstvena serija, ko je ekipa ostala pred domačo publiko poldrugo leto neporažena.

Izkušeni trener Jagodič si je tudi za to tekmo namislil posebno taktiko, ki pa je seveda ne izda. „Na domačih tleh se nam ni treba bati prav nikogar! Smo tehnični zelo dobra ekipa, s Triplatom in Biščanom imamo vrhu tega dva izredno dobra napadalca. Doma se mora vsak nasprotnik ravnati po nas, to velja tudi za GAK. Osrčje gostujoče ekipe sta napadalca Rauter/Brauneis. Če nam bo uspelo prekrižati poti teh dveh, bo tekmo dobila moja ekipa, o tem sem trdno prepričan. Vem, kako je mogoče zaustaviti GAK in moji fantje so polno motivirani, saj vedo, da so na domačih tleh trdnjava!“

Že za pokalno tekmo proti Salzburgu pripravljene tribune bodo gledalci lahko koristili že v soboto.
V predtekmi se bodo pomerili amaterji SAK z enajsterico iz Frantschacha. Mestni svetnik Herbert Taschek bo na tekmi regionalne lige poskrbel za začetni udarec, seveda pa bo strokovna žirija tudi tokrat „pozlatila“ najboljšega igralca dneva.

Der SAK Klagenfurt trifft am Samstag, um 16.30 Uhr auf den derzeitigen Tabellenführer GAK.
Man rechnet mit etwa 1000 Zuschauern, die Hälfte davon wird aus Graz anreisen, um ihre Mannschaft anzufeuern.

Dieses Spiel verspricht ein „heißer Tanz am Spielfeld“ zu werden. Einerseits will der GAK die Tabellenführung behalten und andererseits möchte der SAK auf dem eigenen Platz ungeschlagen bleiben und wieder so eine Serie starten wie in der Vergangenheit als man eineinhalb Jahre ungeschlagen war.

Trainerfuchs Jagodič hat sich für dieses Spiel schon einiges einfallen lassen, das bleibt aber geheim. „Im eigenen Stadion brauchen wir vor keinem Gegner Angst haben, wir sind spielerisch einfach stark und besitzen mit Triplat und Biščan ein torgefährliches Sturmduo. Zu Hause muss sich der Gegner einfach nach uns richten, das wird auch der GAK zu spüren bekommen. Der GAK besteht hauptsächlich aus dem Sturmduo Rauter/Brauneis. Wenn wir diese beiden „ausschalten“, mit fairen Mitteln natürlich, geht meine Mannschaft als Sieger vom Platz. Davon bin ich felsenfest überzeugt. Ich habe den GAK mehrmals beobachtet und hab mir schon die richtige Taktik zurechtgelegt. Ich weiß wie diese Mannschaft relativ einfach zu knacken ist. Meine Mannschaft ist bis in die Haarspitzen motiviert weil sie eben weiß, das wir am eigenen Platz einfach eine Macht sind“.

Die für das Cup-Spiel gegen Salzburg errichteten Tribünen können schon bei diesem Spiel genutzt werden. Um 14 Uhr findet ein Vorspiel statt. Die SAK Amateure treffen dabei auf Frantschach und den Ankick beim Hauptspiel wird Stadtrat Herbert Taschek vornehmen und selbstverständlich wird auch wieder der „SAK Spieler des Tages“ vergoldet.


Vsebina strani je zaščitena z zakonom o varstvu avtorskih pravic – © by sak.at
Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt – © by sak.at

About "SAK"

No Comments

Post a Comment