TheShowdown

‚Showdown‘ proti Trgu
Showdown um den Klassenerhalt

Na vrsti je že 28. krog nogometnega tekmovanja v regionalni ligi. SAK tokrat gostuje v Trgu.
Lojze Jagodič ekipo pripravlja na trd boj, saj se obe ekipi borita za obstanek v ligi. Gledalci lahko računajo na poseben ’showdown‘. Prav proti Trgu je SAK lani doživel zelo boleči poraz v prvenstvu, zato bo v petek idealna priložnost za maščevanje. Vendar se bo morala celotna ekipa bistveno stopnjevati. Da Slovenski atletiki lahko igrajo lep nogomet, so dokazali že večkrat, ampak za obstanek je v prvi vrsti potreben boj za vsak centimeter.
Zaradi petega rumenega kartona bo moral tokrat počivati Christian Mpaka, v ekipo se bo vrnil Christian Kraiger. Tekma se prične ob 19.00, vodil bo jo sodnik Manfred Krassnitzer.

Trg/Feldkirchen

Slovenski atletski klub (SAK)
15 mesto | Platzierung 12
27 tekme | Spiele 27
24 točke | Punkte 29
6/6/15 z/r/p | S/U/N 7/8/12
4/3/6 doma | Heim 6/5/3
2/3/9 na tujem | Auswärts 1/3/9
33/50 razmerje golov | Torverhältnis 32/39
-17 diferenca v golih | Tordifferenz -7
Allerh. – Trg/Feldk. 1:0 (0:0) zadnja tekma | letztes Spiel SAK – Vöcklamarkt 1:1 (0:0)
SAK – Trg/Feldkirchen 1:3 (0:2) zadnje srečanje | letzte Begegnung SAK – Trg/Feldkirchen 1:3 (0:2)
Miloti Auron (14) najboljši strelec | bester Torschütze Grega Triplat (11)
Micheu zaprt | Gesperrt Mpaka
Trg/Feldk. – FC Wels 4:0 (3:0) najvišja zmaga | höchster Sieg SAK – SC Weiz 5:0 (2:0)
Trg/Feldk. – Austria 0:3 (0:1) najvišji poraz | höchste Niederlage Vöcklamarkt – SAK 5:0 (1:0)

Auf dem Terminplan steht bereits die 28. Spielrunde in der laufenden Regionalligameisterschaft. Der SAK Klagenfurt/Celovec muss diesmal auswärts beim SV Feldkirchen antreten.
Nach dem ‚überschaubaren‘ Auftreten gegen Vöcklamarkt stellt Trainer Alois Jagodic seine Mannen auf einen harten Kampf ein. Die Zuseher können sich am Freitag Abend ein wahres „Showdown“ um den Klassenerhalt erwarten. Für beide Vereine ist ein Verlieren verboten, möchte man auch kommende Saison noch in der dritten Leistungsstufe mitspielen. Besonders der SAK muss sich nach der gezeigten Leitung gegen Vöcklabruck gewaltig steigern. Das der SAK einen attraktiven Fußball spielen kann, hat die Mannschaft in der Vergangenheit öfters gezeigt, aber im Abstiegskampf zählt nur der Kampf um jeden Zentimeter.
Wegen der fünften gelben Karte muss diesmal Christian Mpaka zusehen, zurück ins Team kommt Christian Kraiger. Das Spiel findet am Freitag um 19 Uhr in Feldkirchen statt, das Spiel leiten wird Bundesligaschiedsrichter Manfred Krassnitzer.

About "SAK"

No Comments

Post a Comment