IMG_4937

SAK v desetem naletu le premagal Allheiligen!
Im zehnten Anlauf konnte Allerheiligen gebogen werden!

Bila je zgodovinska zmaga za SAK, saj so v desetem naletu končno lahko osvojili prve točke proti Allerheiligenu. Končni rezultat se je glasil 2:o.

Tekma se je začela z enominutnim molkom v spomin na Šimija Ogrisa, ki je pretekli četrtek tragično umrl v prometni nesreči na Štajerskem. Nato je SAK od prve minute naprej odigral napadalen nogomet. Christian Samitsch je s svojim 6-im prvenstvenim golom SAKu zagotovil vodstvo. Natančno podajo Joliča je napadalec iz Labotske doline v 24. minuti z glavo neubranljivo poslal v nasprotnikov gol.
V drugem polčasu članska ekipa ni popustila. Idealen protinapad, Dlopst je odložil na Triplata, je v 57. minuti pripeljal do odločitve. Mežičan je preigral Štajerskega golmana in žogo poslal v prazen gol – 2:0.
Igra Štajercev, ki ležijo na četrtem mestu na razpredelnici, tokrat ni bila kreativnega značaja. Le enkrat so gosti nevarno prišli pred vrata Reichmanna in to v prvem polčasu, vendar najnevarnejši igralec Allerheiligena, Daniel Brauneis (20 golov), ni mogel premagati našega golmana.
S to zmago se je ekipa lahko predčasno zagotovila obstoj v regionalni ligi.

[tab: 29. krog|29. Runde]
SAK – SV Allerheiligen 2:0 (1:0)
SAK Stadion 400; SR Biebl (Kohlmann, Kern) tabela|Tabelle
SAK SV Allerheiligen
48% posest žoge|Ballbesitz 52%
2 goli|Tore 0
0 avtogoli|Eigentore 0
0 enajstmetrovke|Elfmeter 0
2 asisti|Torvorlagen 0
14 streli|Schüsse 5
9 streli na gol|Schüsse aufs Tor 2
8 streli iz kota|Eckbälle 1
22 prekrški|Fouls 21
2 prepovedani položaji|Abseits 7
[tab:Info]
SAK SV Allerheiligen
Jolič Goran 1
Dlopst Christian 1
asisti|Torvorlagen
Samitsch Christian 6
Triplat Grega 3
Jolič Goran 3
Riedl Thomas 1
Kropiunik Marjan 1
streli|Schüsse Six Martin 2
Brauneis Daniel 1
Bevab Ervin 1
Kreimer Mario 1
Aleksič Darjan 6
Dlopst Christian 4
Samitsch Christian 3
Riedl Thomas 3
Križnik Marko 2
Triplat Grega 2
Jolič Goran 1
Lausegger Patrick 1
prekrški|Fouls Suppan Manuel 4
Brauneis Daniel 3
Bevab Ervin 3
Six Martin 2
Prejac Andrej 2
Veselič Uroš 2
Vasič Darko 1
Kočever Marko 1
Seiner Daniel 1
Kreimer Mario 1
Kirchleitner Kurt 1
Wakonig Martin 2 prepovedani položaji|Abseits Brauneis Daniel 3
Prejac Andrej 2
Kreimer Mario 1
Suppan Manuel 1
[tab:postava|Aufstellung]
SAK SV Allerheiligen
21 Reichmann Marcel 01 Rinnhofer Mario (K)
04 Križnik Marko 06 Kočever Mario
07 Aleksič Darjan 07 Brauneis Daniel
09 Triplat Grega 09 Vasič Darko
10 Jolič Goran (K) 11 Six Martin
11 Samitsch Christian 12 Pejac Andrej
13 Mpaka Makanda Christian 14 Bevab Ervin
14 Dlopst Christian 17 Seiner Daniel
15 Wakonig Martin 18 Kreimer Mario
17 Lausegger Patrick 19 Kirchleitner Kurt
23 Riedl Thomas 28 Suppan Manuel
[tab:goli|Tore]
SAK SV Allerheiligen
1:0 Samitsch Christian (24.)
2:0 Triplat Grega (57.)
[tab:kartoni|Karten]
SAK SV Allerheiligen
Aleksič Darjan (39. Foul) Prejac Andrej (62. Kritik)
Križnik Marko (91. Foul)
[tab:menjave|Wechsel]
SAK SV Allerheiligen
71. Kropiunik Marjan / Triplat Grega 55. Veselic Uros / Kočever Marko
82. Koller Marco / Samitsch Christian 79. Prisching Manuel / Kreimer Mario
89. Olip Samo / Jolič Goran 87. Nöst Dominik / Vasič Darko
[tab:END]

Der SAK kann den Fluch gegen Allerheiligen besiegen und erspielt sich im 10. Anlauf gegen die Steirer die ersten Punkte. Damit konnte der Klassenerhalt auch rechnerisch fixiert werden.

Mit einer Trauerminute für den erst kürzlich verstorbenen SAKler Šimi Ogris begann das letzte Heimspiel dieser Saison. Vor zirka 400 Besuchern ging der SAK gegen  Allerheiligen von Beginn an engagiert ins Spiel. Mit nur drei Punkten Rückstand auf Leader LASK Juniors liegt Allerheiligen auf den vierten Tabellenplatz.
Christian Samitsch brachte den SAK in der 24. Minute in Führung. Eine einstudierte Situation nach einem Eckball: Jolič spielt kurz ab auf Grega Triplat, dieser legt in den Ball auf Jolič zurück, deren ideale Flanke aufs lange Eck kann Samitsch aus kurzer Distanz per Kopf verwerten. Für den Lavanttaler bereits der sechste Saisontreffer.
In der zweiten Halbzeit änderte sich nichts am Spielverlauf. Der SAK konnte durch einen Konter über Christian Dlopst und Grega Triplat noch einen draufsetzen. Der Slowene hebelte die Abseitsfalle der Steirer aus, konnte Torhüter Rinnhofer überspielen und den Ball ins leere Tor einschieben. Bis zur letzten Spielminute  erspielte sich der SAK weitere gute Möglichkeiten. Einen höheren Heimsieg verhinderte der Gästegoalie, der mit zwei tollen Reflexen vor Kropiunik und Samitsch rettete.
Der SAK hatte über die gesamte Spielzeit mehr vom Spiel, war an diesem Tag spielerisch kreativer und engagierter. Die Gäste hingegen fanden nie wirklich ins Spiel. Deren gefährlichsten Torschützen, Daniel Brauneis (20 Saisontreffer), hatte die solide SAK Abwehr im Griff.

About "SAK"

No Comments

Post a Comment