OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Proti Leobnu velja: „Gremo gledat Milana!“
Gegen Leoben heißt es: „Gemma Milan schau’n“

Brez točke, zato pa s tremi rdečimi kartoni se je SAK minuli petek vrnil iz Allerheiligena.

Izključitvi Mpake in Dlopsta sta bili „še sprejemljivi“, rdeči karton, ki si ga je „prislužil“ vratar Reichmann pa je bil popolnoma nepotreben. Ta izključitev v 92. minuti povzroča trenerju Jagodiču glavobol: drugi vratar Kury je s svojimi 17timi leti za regionalno ligo še neizkušen, zato mora med vratnice SAK trener vratarjev, bivši zvezni ligaš Milan Oraže! Tudi če Milan s svojimi 45timi leti ne šteje več nujno med mlade upe SAK, je njegova izkušenost iz 16letne prakse v zvezni ligi – zadnja postaja je bila Ried- velika prednost.

Leoben prihaja v Celovec z zmago nad Gratkornom in bo gotovo neprijeten nasprotnik. V slovenski ekipi bo po sili razmer prišlo do nekaterih sprememb, Dlopsta bo nadomestil Veliu, od začetka bo verjetno igral tudi Kropiunik. Trener Alois Jagodič hoče vsekakor pred domačo publiko premagati tudi Leoben.

Torej, navijači SAK– v soboto ob 14.30 uri velja: gremo gledat Milana.

—–

Mit 0 Punkten aber dafür mit 3 roten Karten musste der SAK am vergangenen Freitag die Heimreise von Allerheiligen antreten.
Waren die zwei roten Karten von Mpaka und Dlopst noch vertretbar, so war der Ausschluss von Stammgoalie Reichmann völlig unnotwendig. Der Ausschluss in der 92. Minute stellt Trainer Jagodič vor ein Torhüterproblem. Ersatzgoalie Kury ist auf Grund seiner 17 Jahre noch zu unerfahren für die Regionalliga. Der SAK Klagenfurt wird aber mit Ex-Bundesligagoalie und Tormanntrainer Milan Oraže mehr als einen Ersatz für Reichmann gegen Leoben zwischen den Pfosten stehen haben. Auch wenn Milan Oraže mit seinen 45 Lenzen nicht mehr zu den „Nachwuchshoffnungen“ des SAK zählt, seine Routine und das Können aus 16 Jahren Bundesliga, die letzte Station von Oraže war der SV Ried, sollten reichen um seinen Kasten sauber zu halten.

Leoben kommt mit einem Sieg über Gratkorn nach Klagenfurt und ist sicher kein Jausengegner. Der SAK muss einige Umstellungen vornehmen, für den gesperrten Dlopst kommt Veliu zurück und Kropiunik dürfte von Anfang an in der Startelf stehen. Alois Jagodič wird sicher etwas einfallen um auch gegen Leoben voll zu punkten.

Also, liebe Fans, am Samstag um 14.30 Uhr heißt es am SAK-Platz: Gemma Milan schau’n.


Vsebina strani je zaščitena z zakonom o varstvu avtorskih pravic – © by sak.at
Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt – © by sak.at

About "SAK"

No Comments

Post a Comment