stossier

Piščanci, pečene krače in pivo v gostilni Stossier
Backhendl, Stelzen und Bier gab es beim Stossier

Jürgen Pfeiler, Franc Wieser, Marko Wieser

Jürgen Pfeiler, celovški mestni svetnik za šport se je zahvalil vsem sodelavkam in sodelavcem, ki so brezplačno in prostovoljno pomagali, da je pokalna tekma Slovenskega atletskega kluba proti zveznemu ligašu Red Bull Salzburg tako odlično uspela, z okusno pojedino v gostilni Stossier.
Postregli so z odličnimi ocvrtimi piščanci, hrustljavimi kračami in pečenim krompirjem. Mestni svetnik Pfeiler je s tem povabilom izrazil svoje spoštovanje do Slovenskega atletskega kluba. „SAK je živ dokaz za to, kaj je mogoče doseči z močno povezanostjo in brezplačnim delom. Pokalna tekma proti Salzburgu je bila najboljši dokaz za to in bi si želel tako sodelovanje in povezanost tudi v drugih klubih. Zato sem hotel reči SAK z današnjim povabilom „hvala“.
Oba prezidenta SAK, Franc in Marko Wieser sta gostitelju izročila od vseh igralcev članske ekipe podpisan dres in se mu zahvalila za dobro sodelovanje in podporo pri uresničevanju projekta izgradnje stadiona. V prijetni družbi je bilo dovolj časa tudi za diskusije in načrtovanja, seveda pa tudi ni manjkalo veselega razpoloženja.

Der Klagenfurter Sportstadtrat Jürgen Pfeiler bedankte sich bei den ehrenamtlichen Mitarbeitern des SAK Klagenfurt, die beim Cupspiel gegen Red Bull Salzburg, so tolle Arbeit geleistet haben, mit einem schmackhaften Essen im Gasthaus Stossier in Emmersdorf. Köstliche Backhendeln, knusprige Stelzen mit Kren und Bratkartoffeln wurden serviert. Stadtrat Pfeiler brachte mit dieser netten Geste und Einladung seine Wertschätzung dem SAK Klagenfurt gegenüber zum Ausdruck. „Der SAK Klagenfurt ist ein Musterbeispiel dafür, was mit Zusammenhalt und unentgeltlich agierenden Mitarbeitern alles machbar ist, das Cupspiel gegen Salzburg war der beste Beweis dafür, ich würde mir auch bei anderen Vereinen solch einen tollen Zusammenhalt wünschen. Deshalb war es mir ein Bedürfnis dem SAK mit dieser Einladung „Danke“ zu sagen.
Die beiden Präsidenten des SAK, Franc und Marko Wieser „revanchierten“ sich bei Jürgen Pfeiler mit einem von der Kampfmannschaft signiertem Trikot und bedankten sich beim Sportstadtrat Pfeiler für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung bei der Umsetzung des Stadionprojektes.
In geselliger Runde wurde bis spät abends diskutiert, geplaudert und auch der Humor kam nicht zu kurz. (HL.)


Vsebina strani je zaščitena z zakonom o varstvu avtorskih pravic – © by sak.at
Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt – © by sak.at

About "SAK"

No Comments

Post a Comment