6226063194_4a6cef9dda_b

Odlično 3. mesto za ekipo U8
Guter 3. Platz für die SAK U-8-Mannschaft

(slike/Fotos: H. Landmann)

Pet moštev se je udeležilo U8-turnirja na SAK stadionu, katerega je tokrat organziral Slovenski atletski klub.
Poleg ekipe SAK U8 iz Celovca, katero vodi trener Stefan Wieser, so se vabilu odzvali tudi Austria Celovec, ASK, SV Donau in HSV Celovec.
Obiskovalci in starši otrok so videli napete tekme, v ospredju pa je bil seveda „fair-play“. Na koncu je ekipa Avstrije Celovec bila na prvem mestu, zmagovitelji turnirja pa so bili vsi nogometaši, ki so kljub nizkim temperaturam dali vse od sebe. Nalogo sodnika sta  tokrat dobro opravila Murat Veliu in Peter Zuser.
Tudi pri domači ekipi je bilo razvidno, da intenzivno delo Stefana Wieserja kaže prve sadove. Za SAK so igrali Fabian Ferk, Valdrin Gashi, Lorenz Stegmüller, Samuel Cavkunovič, Jan Wieser in Toni Dullnig.

Končna tabela:

1. Austria Klagenfurt 20:9  10t
2. ASK 7: 6  10t
3. SAK 14:12  6t
4. SV Donau 14:20  3t
5. HSV 8:25  0t

[miniflickr photoset_id=72157627851463780&sortby=date-posted-asc&per_page=50]

Fünf U-8-Mannschaften kämpften am Samstag bei einem Turnier am SAK-Platz um den Titel. Neben dem SAK als Gastgeber, stellte die Austria Klagenfurt, der ASK, die SV Donau und der HSV Klagenfurt eine Mannschaft. Nach teilweise spannenden Spielen, bei denen die Kids von den zahlreich erschienenen Eltern natürlich angefeuert wurden, konnten die Kids der Austria Klagenfurt den Turniersieg feiern. Punkte-gleich mit der Mannschaft des ASK, auch das Torverhältnis war gleich – aber um 3 Tore mehr geschossen, damit durften die Violetten den Siegespokal in Empfang nehmen.
Für Stefan Wieser als Coach der U-8-Mannschaft des SAK blieb ein guter 3. Platz, man sah so manches Talent am Werk und bei den gezeigten Leistungen der Kids braucht man sich beim SAK keine Sorgen um die Zukunft machen, man hat hervorragende Trainer und Betreuer die die jungen Burschen führen und mit viel Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen an die kommenden Aufgaben heranführen.
Als Schiris fungierten heute Murat Veliu und Peter Zuser – beide erledigten die Aufgabe tadellos.
Besonders imponierend war die Tatsache, dass sich die Kids bei einem Foul sofort beim gefoulten Gegner entschuldigten und sich die Hand gaben – Fair play fängt schon früh an – und das ist gut so.

Die Endtabelle:
1. Austria Klagenfurt 20:9  10P
2. ASK 7: 6  10P
3. SAK 14:12  6P
4. SV Donau 14:20  3P
5. HSV 8:25  0P

About "SAK"

No Comments

Post a Comment