allerheiligen1

An Allerheiligen hat der SAK gute Erinnerungen
SAK ima na Allerheiligen dobre spomine

Am Dienstag, dem 13. Mai, um 18 Uhr steht im Sportpark Welzenegg die 27. Runde auf dem Programm. Es geht also dem Meisterschaftsende zu und der SAK möchte in den restlichen Runden seinen Fans gute Spiele zeigen und möchte den anderen Kärntner Vereinen wie den WAC Amateuren und dem VSV die leider im Abstiegskampf stecken Schützenhilfe leisten und durch Siege gegen deren unmittelbare Konkurrenten helfen vielleicht doch noch den Klassenerhalt zu schaffen. Mit einem Sieg gegen Allerheiligen wäre schon einmal ein Anfang für dieses Vorhaben gemacht.
Die Gäste aus der Steiermark stecken selbst mitten im Abstiegskampf und werden sich sicherlich so teuer wie möglich verkaufen. Dem Coach des SAK Klagenfurt, Alois Jagodič plagen wieder Personalsorgen, nicht zum ersten Mal in dieser Saison. Murat Veliu wird nach seiner gelb/roten Karte gegen Kalsdorf fehlen und zwingt damit Alois Jagodič zum Umbau der Abwehr und muss sich Gedanken machen wen er für Veliu auf den Welzenegger Rasen laufen lässt. Dennoch sollten letztendlich 3 Punkte in Welzenegg bleiben, ist Coach Jagodič überzeugt.

 

V torek, 13. maja, je ob 18.uri v športnem parku Welzenegg na sporedu 27. krog prvenstva v regionalni ligi. Prvenstvo se torej nagiba in SAK hoče v zadnjih sezonskih tekmah svojim navijačem nuditi dobre tekme in hkrati pomagati od izpada ogroženima koroškima kluboma WAC in VSV z zmagami proti nesposrednim konkurentom. S tremi točkami proti Allerheiligenu bi bil storjen prvi korak.
Gostje s Štajerske se borijo proti izpadu in bodo seveda storili vse, da bi osvojili v Celovcu kako točko. Trener domačih, Alois Jagodič pa bo moral spremeniti obrambno vrsto, saj manjka Murat Veliu, ki si je prislužil v Kalsdorfu rumeno-rdeči karton. Kljub temu naj bi ostale vse tri točke v Celovcu, je prepričan trener.

About "SAK"

No Comments

Post a Comment